Alle Beiträge von anselm

Konzert „Anselm Wild & Friends-Jazz TATORT Ortenberg 20:00 Uhr

Die Band um den Frankfurter Schlagzeuger Anselm Wild, wird am 22. März ab 20 Uhr Ihr vom November abgesagtes Konzert nachholen. Dabei hat sich die Band um ein weiteres Mitglied vergrößert. Neben Rolf Plaueln Gitarre und Udo Kistner am Bass, wird Gernot Dechert am Saxophon zu hören sein. Das Thema dieses Abends heißt „It’s Standard Time“. Nun, was verbirgt sich wohl hinter dem Wort Standard. Eine genormte Vorgabe? Ein Rahmen den man zu beachten hat? Es gibt eine Reihe Musikkritiker, die der improvisierten Musik, fast schon wie in der Klassischen Musik, einen gewissen Rahmen der „Werktreue“ unterstellen. So ist es wohl auch die Entwicklung der letzten Jahre geschuldet, dies nicht ganz abweisen zu können. Puristische Jazzfans wollen „Ihren“ Jazz so und so hören. Aber ist es nicht gerade ein wesentlicher Bestandteil des Jazz, dass er sich immer wieder „Neu“ erfinden muss? So halten es zumindest die Herren dieser Band, die mit herkömmlichen Instrumenten, ohne elektronische Veränderbarkeit, versuchen, den Geist des Jazz, der Improvisation situativ und lebendig zu begegnen. Ein Billis Bounce erfährt durchaus auch einen Sambateil, wenn es die musikalische Situation erfordert. Es ist vor allem dem Publikum überlassen, wie sich die Reise der Arrangements gestalten. Denn das Publikum und die Band gehen an diesem Abend eine Liaison der Interaktion ein.

Freuen sie sich, so sie zu den begeisternden Fans der Improvisierten Musik gehören, an diesem Abend auf ein frisches musikalisches Momentum, das so sicherlich kein zweites Mal zu hören sein wird.